Entgiftung

Warum es so wichtig für Deinen Körper ist, ihn regelmäßig zu entgiften

 

  • Du befreist Deinen Körper von belastenden Schlacken, Säuren, Toxinen, Pilzen und Bakterien
  • Du stärkst effektiv Dein Immunsystem
  • Dein Körper kann Nährstoffe wieder besser aufnehmen
  • Du schützt Deinen Körper vor Krankheiten
  • Du nimmst Krankheitserregern und Krebszellen den Nährboden
  • Deine Selbstheilungskräfte werden effektiv unterstützt
  • Du beugst Krankheiten vor und kannst Symptome lindern

    „Man soll dem Leib etwas Gutes bieten,
    damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.“

    – Wiston Churchill –

    Hat der Körper nicht sein eigenes Entgiftungsprogramm?

    Der Körper ist ein absolutes Wunderwerk. Er verfügt natürlich über eigene Entgiftungsmechanismen, denn Entgiftung ist für ihn überlebensnotwendig. Er arbeitet ständig daran, sich vor Schlacken, Toxinen und Schadstoffen zu schützen.

    Doch aufgrund der vielen heute im Umlauf befindlichen Schwermetalle, Pestizide, Medikamente, Chemikalien und radioaktiven Elemente ist der Körper einfach überfordert. Dazu kommt noch die eher ungesunde Ernährung mit viel Zucker und wenig Vitalstoffen, der Bewegungsmangel und der Stress in der heutigen Zeit. Die Folge von Stress und einer Ernährung, die schnell gehen muss und häufig viel (versteckten) Zucker enthält, ist ein dadurch geschwächter Körper.

    Wie soll ein schon geschwächter Körper die eintreffenden gifitgen Stoffe vollständig und zuverlässig entgiften können?

    Es ist nicht so, dass er die Entgiftungstätigkeit komplett einstellt. Nein, er entgiftet fleißig weiter, so wie es ihm möglich ist. Doch sehr oft ist es so, dass er es nicht mehr schafft, wirklich ALLE Giftstoffe erfolgreich auszuleiten. Vor allem schafft er es sehr häufig nicht mehr, alle Gifte auszuleiten, BEVOR diese Schäden im Körper anrichten. 

    Solche Schäden belasten den Körper zusätzlich und es kostet ihn wieder Energie, die Schäden zu reparieren. Nicht reparierte Schäden an den Zellwänden können zu Zellschäden und schließlich zu Krebs führen. 

    Giftstoffen aus der Ernährung kannst Du ein Stück weit aus dem Weg gehen. Beispielsweise wenn Du Fertigprodukte, Zucker, Weißmehl, tierische Produkte (aus Massentierhaltung) und gespritzte Lebensmittel meidest und stattdessen hochwertige biologisch angebaute Lebensmittel konsumierst. 

    Doch allen Giftstoffen können wir Menschen uns nicht entziehen, weil wir diesen zwangsläufig ausgesetzt sind – beispielsweise durch

    • Abgase,
    • Dünger, der ins Grundwasser übergeht,
    • Chemikalien aus Kleidung, Haushaltsreinigern und Kosmetikprodukten,
    • Chemikalien aus Möbeln und Teppichböden,
    • Schimmelpilzgifte in der Wohnung und in der Nahrung,
    • Quecksilber in Zahnfüllungen,
    • Aluminium in der Luft, im Trinkwasser und in Impfungen,
    • Medikamente, die der Körper zusätzlich entgiften muss und daher die körpereigenen Entgiftungskapazitäten strapaziert werden
    • sowie Elektrosmog.

    Wenn Dir Dein Körper wichtig ist und Du ihn wirklich unterstützen willst, dann ist eine Entgiftung ein riesen Geschenk. Denn damit hilfst Du ihm, wieder in sein Gleichgewicht zu finden.

    Wenn wir jedem Menschen die richtige Dosis Nahrung und Bewegung geben könnten, nicht zu viel und nicht zu wenig, hätten wir den besten Weg zur Gesundheit gefunden.“ (Hippokrates)

    Wann ist eine Entgiftung geeignet?

    • Bei chronischen Krankheiten, z.B.
      • chronischen Schmerzen
      • chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen
      • Diabetes
      • Bluthochdruck
      • Neurodermitis
      • PMS
      • Endometriose
      • Gicht
      • rheumatischen Erkrankungen
    • Bei Autoimmunerkrankungen, z.B.
      • Hashimoto
      • Psoriasis
      • Arthritis
    • Bei Hautproblemen
    • Bei Allergien und Unverträglichkeiten
    • Bei einem Kinderwunsch, um dem Baby einen guten Nährboden zum Aufwachsen zu ermöglichen
    • Und auch bei einem unerfüllten Kinderwunsch
    • Zur Prävention und Gesunderhaltung
    • Bei rätselhaften Symptomen, z.B.
      • Müdigkeit
      • Erschöpfung
      • häufigen Kopfschmerzen
      • Übergewicht, das sich einfach nicht abbauen lässt
      • Konzentrationsschwierigkeiten
      • erhöhter Infektanfälligkeit
      • Gewichtsschwankungen
      • Verdauungsbeschwerden
    Du solltest eine Entgiftung NICHT durchführen, wenn Du schwanger bist oder stillst, denn dann könnten die Giftstoffe das Baby belasten.

    Welche Entgiftungsmethode ist effektiv?

    Es gibt verschiedene Wege, um Deinem Körper bei der Entgiftung zu helfen. Beispielsweise Heilfasten, Basenfasten, intermittierendes Fasten, Leberreinigung, Lymphreinigung, Nierenreinigung oder Darmreinigung/ Darmsanierung.

    Wie grundsätzlich macht auch hier die Ganzheitlichkeit den positiven Unterschied. Eine ganzheitliche Entgiftung fokussiert sich nicht nur auf ein Organ, sondern auf Deinen gesamten Organismus.

    Dabei ist aus meiner Erfahrung heraus die Darmsanierung die wichtigste Methode, um Deinen Körper einerseits gründlich zu reinigen und andererseits umfassend zu stärken. 80% des gesamten Immunsystems eines Menschen befindet sich im Darm. Wenn Du Deinen Darm stärkst, stärkst Du gleichzeitig Dein Immunsystem und Dein Körper kann Krankheitserreger und Schadstoffe wieder eliminieren.

    Die Darmsanierung ist so effektiv, weil sie

    1. Giftstoffe im Körper bindet und deren Ausscheidung beschleunigt.
    2. die Darmflora saniert, die wiederum aktiv an der Entgiftungstätigkeit des Körpers beteiligt ist.
    3. die Darmschleimhaut regeneriert, wodurch keine Giftstoffe mehr unbeabsichtigt in die Blutbahn gelangen können.

    Während der Darmsanierung kombinierst Du verschiedene Methoden miteinander, achtest beispielsweise auf eine gesunde und leicht verdauliche Ernährung, leitest gebundene Giftstoffe effektiv aus, nimmst hochwertige Antioxidantien über die Nahrung zu Dir und regst Deinen Lymphfluss an, wodurch Du Deine körpereigene Entgiftungsfähigkeit unterstützt.

    Das kostet Dich nur ca. 8 Wochen Deiner Zeit und schenkt Dir und Deinem Körper so viel mehr Lebensqualität.

    Du fragst Dich jetzt bestimmt: „Wie funktioniert eine Darmsanierung?“

    Die Antwort auf genau diese Frage findest Du in meinem E-Book „Entgiftung. Dein Jungbrunnen für Leib und Seele“.

     

    Zum Inhalt des E-Books

    Inhalt des E-Books

    Häufig gestellte Fragen

    Ich habe hier ein paar Antworten für Dich

    Empfiehlst Du in dem E-Book auch Produkte, die ich während der Darmsanierung brauche?

    Ja, Du erhältst zu allen Produkten, die ich selbst während der Darmsanierung verwende, ensprechende Links und Empfehlungen. Es handelt sich dabei um Affiliate-Links, wodurch ich eine kleine Provision erhalte. Der Preis für Dich bleibt dadurch gleich.

    Hast Du das E-Book in Anlehnung an jemand geschrieben oder ganz selbst entwickelt?

    Ich habe es selbst geschrieben in Anlehnung daran, was ich in meinem Studium zur ganzheitlichen Gesundheits- und Ernährungsberaterin gelernt habe.

    Wie machst Du persönlich eine Darmsanierung? Benutzt Du Einläufe?

    Eine Darmsanierung mache ich persönlich über 8 Wochen. Einläufe können dabei sehr hilfreich sein. Es ist allerdings mehr als „nur“ Einläufe zu machen.

    Wichtig ist aus meiner Sicht darauf zu achten, was Dein Körper braucht und was ihm gut tut. Das kann sehr unterschiedlich sein.

    Wenn Du Dir unsicher bist, was am besten für Dich ist und ob bzw. wie Du die Darmsanierung umsetzen sollst, dann buche Dir hier einen Termin zu einem Clarity-Call mit mir und wir klären Deine Fragen.

    Was kostet Dein E-Book?

    Das E-Book liegt preislich bei 20,- €. Ich denke, das ist eine geringe Investition in Dich und in Deine Gesundheit, oder? 

    Wie kann ich das E-Book kaufen?

    Klicke hier auf diesen Link und Du gelangst sofort zum Produkt. Dort kannst Du einfach Deine Kontaktdaten eingeben, die Zahlungsart auswählen und schon hast Du das E-Book in Deinem E-Mail-Postfach.